Feuerwehr-Traisa Einsatz

Einsatz 25-26 (2018) Starker Regenschauer

Einsatzart

Technische Hilfeleistung (H 1)

Einsatzort

Traisa; Tannenstraße und Darmstädter Straße

Alarmierungsart

Funkmeldeempfänger: Schleife 281, Schleife 283 (Gemeindebrandinspektor)

Alarmierungszeitpunkt

11.06.2018 um 18:50Uhr
Logo
MTF
LF/8
LF/10
Kdow




Einsatzpersonal

19

Weitere Kräfte

Feuerwehr Nieder-Ramstadt, Gemeindebrandinspektor
Logo

Am Montag den 11.06.2018 wurde die Feuerwehr Traisa in folge eines stärkeren Regenschauers in die Tannenstraße nach Traisa alarmiert.In einem Haus sollte ein Keller unter Wasser stehen. Wie bei diesem Einsatzstichwort üblich rückte das Löschgruppenfahrzeug 8/6 als erstes Fahrzeug an die Einsatzstelle aus.Bei der Ersterkundung durch den Einheitsführer wurde jedoch erst das gesamte Ausmaß der Einsatzstelle bekannt. Auf dem Areal in der Tannenstraße waren fünf Keller mit Wasser vollgelaufen. Lichtschächte an den Häusern waren teilweise hüfthoch unter Wasser.Der Einheitsführer bestellte umgehend die in Bereitschaft gebliebenen Einsatzkräfte aus dem Feuerwehrhaus nach, diese rückten mit Löschgruppenfahrzeug 10 und Mannschaftstransportfahrzeug aus.Das Wasser wurde mittels mehreren Tauchpumpen und Wassersaugern abgesaugt. Problematisch war, dass nachdem das Wasser vollständig abgesaugt war, an einem Haus immer wieder Grundwasser nachgelaufen ist. Die Kellerfenster und Lichtschächte an diesem Haus wurden sicherheitshalber mit Sandsäcken abgedeckt. Die Einsatzstelle wurde an die Bewohner übergeben die sich um eine Lösung des immer wieder nachlaufenden Wassers kümmern müssen. Die Feuerwehr Traisa war an dieser Einsatzstelle ca. vier Stunden beschäftigt.

Parallel zu der Einsatzstelle in der Tannenstraße wurde ein Wassereintritt in ein Gebäude in der Darmstädter Straße in Traisa gemeldet. Da sich der Gesamte Löschzug der Feuerwehr Traisa mit Fahrzeugen und Geräten an der Einsatzstelle in der Tannenstraße gebunden war, wurde dieser Einsatz durch die Kameraden der Feuerwehr Nieder-Ramstadt abgearbeitet. Die Feuerwehr Traisa stellte im weiteren Einsatzverlauf Dichtmaterialien zur Verfügung.

Im Gesamten Gemeindegebiet Mühltals wurden durch die Feuerwehren mehrere Einsatzstellen abgearbeitet. Gegen 23 Uhr konnten alle Einsätze beendet werden.