Feuerwehr-Traisa Gerätehaus

Gerätehausfest und Johannisfeuer

Das diesjährige Gerätehausfest der Feuerwehr Traisa fand am Pfingstsonntag, den 09. Juni 2019, wie immer im Feuerwehrhaus Traisa statt.

Bei angenehm sommerlichem Wetter begann das Fest um 10 Uhr mit dem Gottesdienst, welcher im Feuerwehrhaus abgehalten wurde. Mit dabei war der Kinderchor. Auch Mitglieder der Einsatzabteilung nahmen aktiv beim Gottesdienst teil.

Auf dem Vorplatz war ein Biergarten mit Essenstand aufgebaut. Mit Pommes, Würstchen, Steaks und den Traaser Pannekuche war für das leibliche Wohl gesorgt. Weiterhin konnte man sich an verschiedenen Ständen rund um das Thema Feuerwehr informieren. Dafür betreute fachkundiges Personal die Einsatzautos. Am Feuerlöschtrainer konnten vor allem unsere kleinen Gäste ein echtes Feuer löschen. Die beliebteste Attraktion unter den Kindern und Jugendlichen war natürlich wieder die große Hüpfburg. Auch das neue Feuerwehrboot wurde für die Öffentlichkeit ausgestellt.

Im Obergeschoss des Feuerwehrhauses war eine großzügige Kuchentheke aufgebaut. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle Spender und Helfer, ohne die das Fest nicht so hätte stattfinden können.

Schon am darauffolgenden Freitag, den 14. Juni 2019, fand das Johannisfeuer, welches von der Jugendfeuerwehr ausgetragen wird, statt. Bereits dienstags trafen sich einige Helfer, um Holz für das Feuer zu sammeln, welches dann am Donnerstag gestellt wurde. Freitags sah das Wetter vorerst nicht gut aus. Kurz vor Beginn des Fests um 19 Uhr fing es an zu regnen, welcher jedoch glücklicherweise pünktlich wieder aufhörte. Es zeigte sich erneut, dass die Feuerwehr stets auf Bereitschaft ist. So wurde gegen 18:20 Uhr zu einem Einsatz nach Nieder-Ramstadt alarmiert. Glücklicherweise waren zu diesem Zeitpunkt genug Helfer anwesend, welche zwar Mitglied im Verein, aber nicht in der Einsatzabteilung sind, und somit am Festplatz bleiben konnten.

Bei angenehmen Temperaturen und schließlich trockenem Wetter konnte dann das Fest gefeiert werden. Zahlreiche Gäste sind der Einladung gefolgt. Das Highlight war natürlich wieder der Fackelumzug, welcher um 21 Uhr am Feuerwehrhaus in Traisa losging und im Anschluss das Feuer ansteckte. Damit das Feuer kontrolliert brennen konnte, befanden sich drei Mitglieder der Einsatzabteilung im Brandsicherheitsdienst.

Für das leibliche Wohl war am Ausschankwagen und am Grillzelt gesorgt, in welchem auch die Jugendlichen aus der Jugendfeuerwehr halfen.

Einen großen Dank an alle Helfer und Besucher für die beiden erfolgreichen Feste.