Feuerwehr-Traisa Gerätehaus

Traaser Kerb 2018

Wenn die Traaser Kerb traditionell am dritten Wochenende im August ins Land zieht, bedeutet das viel Arbeit. Die freiwillige Feuerwehr Traisa unterstützt schon viele Jahre den „Traaser Kerweverein von 1997“.

Am Freitag, den 17. August 2018, wurden die Kerbeborschen beim stellen des Kerbbaumes durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Traisa unterstützt. Dazu wurde ein ausgewählter Baum durch ein Mitglied der Einsatzabteilung gefällt. Zusammen mit den Kerbeborschen wurde der Baum aus dem Wald zum Kerbplatz, dem Datterichplatz in Traisa, transportiert. Wie in jedem Jahr konnte der Baum ohne zwischenfälle sicher gestellt werden, während die ersten Besucher der Kerb das Spektakel beobachteten.

Der Kranz für den Kerbbaum wurde von den Damen und Herren der Alters- und Ehrenabteilung, der freiwilligen Feuerwehr Traisa, selbst gebunden.

Am Kerbsamstag übernahmen einige Mitglieder der Einsatzabteilung, sowie des Vereins Freiwillige Feuerwehr Traisa e.V., einen Getränkestand für den Abend.

Am Sonntag hatten die Einsatzkräfte wieder alle Hände voll zu tun. Der Kerbumzug mit ca. 30 Zugnummern wurde durch zwei Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr abgesichert. Das Mannschaftstransportfahrzeug führte den Zug an, während das Löschgruppenfahrzeug 10 das Ende bildete. Die Kinder- und Jugendgruppen beteiligten sich mit einer großen Fußgruppe an dem Umzug und warben für Ihr Hobby.

Zuvor am Morgen, beim Gottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde Traisa, übernahmen zufällig anwesende Einsatzkräfte der Feuerwehr die adäquate Erstversorgung an einem kollabierten Patienten.

Den Schluss bildete der Brandsicherheitsdienst beim Feuerwerk am Montag, den 20. August. Das Gelände um den Schwimmbadparkplatz wurde abgesperrt und abgesichtert. Auf Grund der langanhaltenden Trockenheit und der damit verbundenden Waldbrandgefahr wurde das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Nieder-Ramstadt hinzugezogen und das Gelände großzügig mit Wasser abgespritzt. Das Feuerwerk verlief ohne Zwischenfälle.

An dieser Stelle möchten wir nochmal für alle Leser betonen, dass einige Brandschützer trotz Party und Spaß auf Alkohol verzichten, um den Brandschutz für die rund 3500 Bürger in Traisa sicherzustellen.