Feuerwehr-Traisa Gerätehaus

Übungstag der Feuerwehr Traisa

Einen besonderen Übungsabend der Feuerwehr Traisa stellt immer die „Nachtschicht“ dar. Dafür trafen sich die rund 20 Teilnehmer der Übung am Freitag, den 26. Juli 2019, um 18 Uhr am Feuerwehrhaus in Traisa. Bevor es mit der Übung wirklich losging, standen zunächst noch kleinere Arbeiten im Feuerwehrhaus an.

Die Übung war in zwei Szenarien aufgeteilt. Los ging es mit einem Kellerbrand mit vermisster Person. Der Löschzug der Feuerwehr Traisa, rückte aus zum angenommenen Einsatzort. Die Atemschutztrupps gingen zur Brandbekämpfung in den Keller vor. Durch eine Nebelmaschine war die Sicht im Keller sehr stark eingeschränkt worden. Die eingesetzten Wärmebildkameras halfen bei der Orientierung. So konnte schließlich auch die vermisste Person schnell gefunden und gerettet werden. Der Lüfter half bei der Belüftung des Kellers. Außerhalb des Gebäudes stellten die restlichen Einsatzkräfte die Wasserversorgung bereit und übernahmen die Absicherung des Einsatzortes.

Im Anschluss an die Übung ging es zurück in das Feuerwehrhaus. Aufgrund der sehr sommerlichen Temperaturen wurde Wasser für alle Teilnehmer gestellt. Nach einer kurzen Essenspause mit konstruktiver „Manöverkritik“ ging es weiter mit der zweiten Übung des Abends. Gemeldet wurde ein verunfallter Wagen mit eingeklemmter Person. Am Unfallort fanden wir den Wagen auf dem Dach liegend vor. Bei einem Verkehrsunfall ist das erste Auto das Löschgruppenfahrzeug 8/6, da dort der Rettungssatz verladen ist. Das Vorgehen bei diesem Unfall wurde zusätzlich durch die schnell einsetzende Dunkelheit erschwert. Die Einsatzkräfte des Löschgruppenfahrzeugs 10 übernahmen die Beleuchtung des Unfallorts und stellten den Brandschutz. Trotz der erschwerten Situation konnte die verunfallte Person in 11 Minuten gerettet werden. Im Anschluss wurden noch weitere Techniken zum Entfernen der Seitentüren des Wagens und der Heckklappe geübt.

Auch zu dieser Übung gab es zurück im Feuerwehrhaus noch eine „Manöverkritik“. Gerade die Besprechung und Reflektion ist ein wichtiger Punkt im Nachgang jedes Einsatzes oder Übung. Die Nachtschicht konnte gegen 23:30 Uhr für beendet erklärt werden.